Neu auf www.gew.de

  • Same procedure as every year

    Die Gefahren, die von einem ungerechten Bildungssystem und mangelnder gesellschaftlicher Teilhabe ausgehen, werden unterschätzt. Menschen, die spüren, dass ihre Stimme nicht gehört wird, werden leichte Beute für extremistische Gruppierungen.
  • Zahl der Minderjährigen in der Bundeswehr bleibt hoch

    Trotz Kritik aus dem In- und Ausland rekrutiert die Bundeswehr weiter Minderjährige. Die Kampagne „Unter 18 nie!“ fordert die Anhebung des Rekrutierungsalters auf 18 Jahre und ein Verbot jeglicher Bundeswehrwerbung bei Minderjährigen.
  • Umzugskartons und ein Glücksrad: Kreativer Protest für mehr Dauerstellen

    Dauerstellen für Daueraufgaben verlangt die GEW seit langem. Jetzt machte das Bündnis „Frist ist Frust“ bundesweit mit Aktionen auf das Problem der Befristung an den Hochschulen aufmerksam.
  • Bewerbungen bis 30. April 2020 möglich

    Ob Standort- oder Beschäftigungssicherung, Qualifizierung oder Aus- und Weiterbildung: Der Deutsche Betriebsräte-Preis sucht bis 30. April 2020 wieder gute Beispiele betrieblicher Interessenvertretung.
  • Ihr werdet gebraucht!

    Längst gehen nicht mehr nur die Jungen für das Klima auf die Straße. Auch die Älteren ziehen mit. Sie werden gebraucht, damit ein kraftvolles, generationenübergreifendes Bündnis entsteht.
  • Bundesweite Aktionen für mehr unbefristete Beschäftigung an Hochschulen

    Das Bündnis „Frist ist Frust“ macht am Mittwoch bundesweit wieder für mehr unbefristete Beschäftigung an den Hochschulen mobil. Parallel legen die Länder dem Bund erste Entwürfe einer sogenannten Verpflichtungserklärung vor.
  • Zähes Ringen um Gleichstellung

    Die Wende in der DDR vor mehr als 30 Jahren und der nachfolgende Vereinigungsprozess führten zu tiefgreifenden Veränderungen im Bildungsbereich. Für Lehrkräfte und in der frühkindlichen Bildung Tätige in der DDR bedeutete das Umbrüche.
  • Erzieherinnen und Erzieher dringend gesucht!

    Der Fachkräftemangel bei Erzieherinnen und Erziehern wird sich nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) weiter verschärfen. Die GEW drängt auf bessere Arbeitsbedingungen und eine gute Fachkraft-Kind-Relation.
  • Darstellen im Mathematikunterricht

    „Praxis Grundschule“ will Lehrkräfte bei der Themenfindung und Vorbereitung des Unterrichts unterstützen. Im nächsten Heft steht das Darstellen im Mathematikunterricht im Fokus. Neu ist zudem die Rubrik „Inklusion konkret“.
  • Ideen zum zukunftsfähigen Zusammenleben gesucht

    Unter dem Motto „Meine, deine, unsere Zukunft?!“ können Schülerinnen und Schüler noch bis 2. März 2020 spannende Beiträge einreichen. Mögliche Themen sind etwa Menschenrechte, Flucht oder Plastikmüll und Klimawandel.
  • Die Exzellenzinitiative soll auf den Prüfstand

    Die Universitäten im Osten gehen bei dem Wettbewerb fast leer aus. Die GEW greift das Memorandum der ostdeutschen Hochschulratsvorsitzenden hierzu auf und hinterfragt das milliardenschwere Projekt.
  • "Kinder- und Jugendmedien im inklusiven Blick"

    Ein neues und von der Max-Traeger-Stiftung gefördertes Buch zeigt aus analytischer und didaktischer Perspektive, wie sich Kinder- und Jugendmedien mit dem Thema Inklusion auseinandersetzen.
  • Forderung nach gleicher Besoldung und Angleichung der Arbeitszeit

    Ein neues Infoheft beschreibt die Arbeits- und Besoldungsbedingungen der Fachpraxislehrkräfte in Niedersachsen - und ihre Forderungen. Dazu gehören eine Mindestbesoldung nach A 10/E 10 im ersten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2.
  • Kein Stillstand, bitte!

    Wir brauchen den Nationalen Bildungsrat insbesondere deshalb, weil durch Einsparungen auf dem Weg zur Schuldenbremse auch in den Bildungsministerien Stellen gestrichen wurden. Wer hat dort noch Zeit, Konzepte zu entwickeln?
  • Ein Torso, mehr nicht

    Das föderale Klein-Klein in der deutschen Bildungspolitik treibt neue Blüten: Die Länder sperren den Bund trotz jüngster Milliarden-Investitionen bei ihrem „Bildungsrat“ aus – ein Gremium, das diesen Namen nun wahrlich nicht mehr verdient.