Neu auf www.gew.de

  • Verhärtete Fronten beim Thema Befristungen

    Nach dem Streit um die Bayreuther Erklärung geht es auch um den Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken: Die GEW wirft den Uni-Kanzlern vor, die Mittel nicht für Dauerstellen einzusetzen. Die Kanzler sehen das Geld noch nicht bei sich angekommen.
  • Berufliche Bildung zukunftsfähig gestalten

    Personalmangel, Investitionsstau, nicht zeitgemäße Ausstattung: Die Probleme, mit denen viele Schulen zu kämpfen haben, machen auch vor der beruflichen Bildung nicht halt. GEW-Chefin Marlis Tepe hat sich jetzt in Bremen einen Eindruck verschafft.
  • Keine Zeit zum Ausruhen

    Der wirtschaftliche Aufschwung der vergangenen Jahre hat sich nicht ausreichend in höheren Bildungsinvestitionen niedergeschlagen. Kinder, Beschäftigte und Eltern baden das Versäumnis nun aus.
  • Bundestag beschließt Masernschutzgesetz

    Für Kinder in Kitas, Schulen und der Kindertagespflege muss künftig ein Impfschutz nachgewiesen werden. Der Bundestag stimmte dem Masernschutzgesetz zu. Die GEW steht zum Masernschutz, hält aber wenig von der Pflicht.
  • OECD schweigt zur deutschen Bildungsmisere

    Die OECD-Analyse „Bildung auf einen Blick 2019“ und der Bericht des Statistischen Bundesamtes zur Bildungsentwicklung in den 16 deutschen Bundesländern spiegeln die Realität des bundesdeutschen Bildungssystems nicht ausreichend wider.
  • Verhandlungen mit Berlitz aufgenommen

    Am 13. November 2019 fand in Frankfurt am Main der Auftakt der Tarifverhandlungen zwischender GEW und der Berlitz Deutschland GmbH statt. Beide Seiten sind gewillt, einen guten Tarifabschluss zu erzielen.
  • Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter

    Mit dem sogenannten Ganztagsfinanzierungsgesetz hat künftig jedes Grundschulkind Anspruch auf Ganztagsbetreuung. Das Bundeskabinett hat dazu am Mittwoch die Errichtung eines Sondervermögens beschlossen.
  • Antisemitismus von Links – Facetten der Judenfeindschaft

    Der Sozialwissenschaftler Thomas Haury beschreibt in dem neuen Baustein von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, wie sich Antisemitismus von links artikuliert.
  • Ein Zwergenaufstand, ein Zug für faire Besoldung, Plakate und ein offener Brief

    Der Einsatz der GEW für eine faire Bezahlung an Grundschulen nimmt weiter Fahrt auf. In Baden-Württemberg fordert die Gewerkschaft in einem offenen Brief an das Kultusministerium die gleiche Studienzeit und Bezahlung wie für Lehrkräfte ab Klasse 5.
  • Nur eine 3,8 für die digitale Ausstattung deutscher Schulen

    Schulleitungen geben der digitalen Ausstattung ihrer Schule einer aktuellen Umfrage zufolge nur die Note 3,8. Die Ausstattung mit Tablets und interaktiven Tafeln kommt am schlechtesten weg. Besonders unzufrieden sind die Grundschulen.
  • Aber noch immer sind 12,1 Prozent der Erwachsenen gering literalisiert

    Die Bundesregierung meldet im Bericht über die Nationale Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung 2016 bis 2026 Fortschritte. Der GEW geht das indes nicht weit genug: Sie fordert einen Rechtsanspruch auf eine umfassendere Grundbildung.
  • Kratzen, Schlagen, Beleidigen

    Gewalt gehört für viele Beschäftigte der stationären Kinder- und Jugendhilfe zum Berufsalltag. Präventionsmaßnahmen sollen sie vor Übergriffen schützen. Bisher sind diese in vielen Einrichtungen aber nicht ausreichend.
  • Abstimmung mit den Füßen

    Anlässlich des Mauerfalls vor 30 Jahren startet „E&W“ eine Serie zur Entwicklung der Ereignisse bis zum 3. Oktober 1990. Den Auftakt macht ein Interview mit der Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig.
  • GEW startet bundesweite Aktionen für eine gerechtere Lehrkräftebezahlung

    Lehrkräfte an Grundschulen - sowie teils auch in der Sekundarstufe I – werden in den meisten Bundesländern nach wie vor schlechter bezahlt als Lehrerinnen und Lehrer am Gymnasium. Die GEW fordert in einem neuen Aktionszeitraum A13 für alle.
  • Hast du Töne?

    Allerorten in Deutschland fehlt es an Lehrerinnen und Lehrern für die Fächer Musik und Kunst. Das Beispiel Sachsen zeigt: Viele Probleme sind nicht neu – und oft sind sie hausgemacht.